Visa sucht Krypto-Entwickler (25.04.2023)

Der Kreditkarten- und Zahlungsdienstleister Visa sucht erfahrene Krypto-Entwickler um die Mainstream-Akzeptanz zu fördern. Der Leiter der Krypto-Abteilung von Visa hat mitgeteilt, dass der Zahlungsgigant eine ehrgeizige Roadmap betreffend Kryptolösungen habe und entsprechend qualifiziertes Personal sucht. Die hohen Anforderungen beinhalten unter anderem ein gutes Verständnis von Layer-1- und Layer-2-Blockchains sowie praktische Erfahrung im Schreiben von Smart Contracts in der Programmiersprache Solidity, welche initial vom Ethereum-Team entwickelt wurde und auch für Smart Contracts auf Polkadot, Binance und weiteren Protokollen verwendet wird. Diese Stellenausschreibungen bestätigen ihre Aussagen von Visa vom Februar 2023, wonach sie den Kryptobereich weiterhin vorantreiben. Es gab Gerüchte, dass Visa ihre Krypto-Pläne gestoppt hätte. Spannende Beobachtung über allfällige Entwicklerströme könnten bevorstehen.

(Quelle | Quelle 2 | Quelle 3)

  • Growth through innovation/creativity:
    Rather than be constrained by ideas for new products, services and new markets coming from just a few people, a Thinking Corporation can tap into the employees.
  • Increased profits:
    The corporation will experience an increase in profits due to savings in operating costs as well as sales from new products, services and ventures.
  • Higher business values:
    The link between profits and business value means that the moment a corporation creates a new sustainable level of profit, the business value is adjusted accordingly.
  • Lower staff turnover:
    This, combined with the culture that must exist for innovation and creativity to flourish, means that new employees will be attracted to the organization.